Beautystudio Divas

 

Microneedling

Natürlich besser aussehen



Das Microneedling (grob übersetzt: „kleine Nadeln“) gilt als absolute Revolution unter den modernen Anti-Aging-Methoden. Superstars wie Angelina Jolie schwören auf die einfache, aber effektive sowie nahezu schmerz- und nebenwirkungsfreie Methode. Neben dem Verjüngungseffekt gibt es noch weitere Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel die Porenverfeinerung oder die Abschwächung von Alters- und Pigmentflecken.

Wenn Sie sich für Microneedling interessieren, liegen Sie absolut im Trend. Non-invasive Methoden werden immer gefragter und auch die häufig unnatürliche Optik und Mimik nach einer klassischen Straffung ist heute nicht mehr erwünscht. Natürlichkeit heißt der Trend – und der muss nicht teuer sein.


Was ist Microneedling?

Mit dem neuartigen Microneedling-Pen  wird die Haut behandelt. Das ist ein elektronisches Gerät mit 12 oder 36 0,1 mm dicken Nadeln, die bis zu 1.000-mal pro Minute ausfahren und 0,5 bis 2,5 mm tief in die Haut eindringen. Die Aufsätze des Pens sind zum Einmalgebrauch bestimmt. Somit besteht kein Kontaminationsrisiko bzw. Ansteckungsrisiko.


Was passiert beim Microneedling mit der Haut?

Durch die vielen kleinen Einstiche in die Haut werden verschiedene Rezeptoren gereizt und damit bestimmte Wachstumsrezeptoren der Haut angeregt. Der Haut wird also suggeriert, es liegen Verletzungen vor und sie reagiert durch eine vermehrte Kollagen-, Elastin- und Hyaluronsäurebildung, was zu einer Festigung der Haut und mehr Elastizität führt. Der Vorgang ist ein völlig natürlicher – und funktioniert ganz ohne die Einbringung von chemischen Stoffen.

Gleichzeitig sorgen diese kleinen Einstiche beim Needling für eine erhöhte Aufnahmefähigkeit der Haut gegenüber verjüngenden Zusatzstoffen. Im Idealfall kombiniert man also das Microneedling mit z. B. einer Hyaluronsäure-Behandlung.

Alles, was Sie Ihrer Haut sonst noch geben müssen, ist Zeit. Ihr Körper braucht Zeit, um das Kollagen zu bilden und damit sichtbare Effekte zu erzielen. Der volle Effekt sollte nach etwa vier Wochen sichtbar sein.

Was passiert bei der Behandlung?

Im ersten Schritt erfolgen die Aufklärung und die Besprechung Ihrer Wünsche und Vorstellungen. Im Anschluss erfolgt eine Fotodokumentation, damit die Ergebnisse für Sie deutlich werden. Nach der Gesichtsreinigung erfolgt eine Desinfektion der Haut mit Kochsalzlösung. Anschliessend wird ein Fruchtsäurepeeling aufgetragen.

Nun beginnt die eigentliche Behandlung mit dem Microneedling-Pen. Je nach Körperpartie nimmt die Behandlung 20 bis 60 Minuten in Anspruch. Um die Wirkung des Needlings zu verstärken, werden während der Behandlung Hyaluronsäure und Vitamin C gegen Falten eingebracht werden.

Sie können die Praxis gleich im Anschluss verlassen und haben in der Regel keinerlei körperliche Beeinträchtigungen.

Um den Effekt des Microneedlings zu verstärken, können Sie Ihre Haut über einen bestimmten Zeitraum mit speziellen Produkten vorbehandeln bzw. auf die Behandlung vorbereiten (z. B. durch Cremes oder Peelings). Im Vorgespräch werden wir Sie umfassend über diese Produkte und Ihre Möglichkeiten informieren.


Wie lässt sich das Needling sinnvoll einsetzen?

Microneedling ist sowohl ein wirksames Anti-Aging-Mittel, als auch eine effektive Behandlungsmethode für vielerlei Hautprobleme. Bei den folgenden Problemen kann Microneedling Ihnen helfen:

  • Große Poren, fettige Haut
  • Schlaffe Haut
  • Gealterte Haut
  • Couperose (durchschimmernde Äderchen)
  • Pigment- und Altersflecken
  • Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
  • Falten (nicht zu tiefe)
  • Cellulite
  • Narben (z. B. durch Verbrennungen oder Unfälle)
  • Aknenarben
  • Sonnengeschädigte Haut
  • Haarausfall

Das Ergebnis des Microneedlings hält – je nach Einsatzgebiet und schwere der Hautschädigung – bis zu drei Jahren an. Bei eingesunkenen Narben ist eine dauerhafte Besserung zu erwarten.


An welchen Körperstellen ist Microneedling einsetzbar?

Microneedling kann am gesamten Körper durchgeführt werden. Besonders gut schlägt die Behandlung erfahrungsgemäß im Gesicht, am Hals und im Dekolleté an. Sprechen Sie uns an – wir werden Ihnen eine individuelle Empfehlung geben können.


Wie oft muss die Behandlung wiederholt werden?

Für ein optimales Ergebnis sollte die Behandlung mit dem Pen etwa dreimal innerhalb von sechs bis acht Wochen durchgeführt werden. Im Einzelfall können auch mehr oder weniger Behandlungen empfohlen werden. Wir stellen Ihnen hierzu eine genauere Prognose.

Für wen ist Microneedling geeignet?

Aufgrund der geringen Nebenwirkungen und des breitgefächerten Einsatzgebietes ist das Microneedling für nahezu jeden geeignet. Egal, welcher Altersgruppe Sie angehören oder welche Ziele Sie verfolgen: Sprechen Sie uns einfach an – wir werden Sie über die optimale Behandlungsmethode aufklären.

Bei den folgenden Indikatoren muss eine Behandlung im Einzelfall entschieden werden: Hautkrebs, Leukämie, aktive Akne, Herpes Infektionen, Therapie mit Blutverdünnern (Heparin, ASS, Marcumar) oder unkontrollierter Diabetes Mellitus.


Praktisch ohne Nebenwirkungen

Praktisch gibt es keine Nebenwirkungen. Die verletzte Hautschicht ist bereits wenige Minuten nach dem Eingriff wieder geschlossen. Vereinzelt können Rötungen, kleine Hämatome oder Reizungen entstehen, die jedoch nach ein bis zwei Tagen wieder abklingen sollten. Narben bleiben keine zurück.


Vorteile gegenüber der Lasertherapie

Auch die Lasertherapie ist wenig invasiv – jedoch ist ein Microneedling immer vorzuziehen. Denn im Gegensatz zur Lasertherapie werden beim Microneedling keine Hautschichten abgetragen. Es besteht im Nachhinein keine höhere UV-Empfindlichkeit und auch das Risiko einer Pigmentverschiebung entfällt. Zudem kommt es beim Needling nicht zu einer Narbenbildung, wie sie bei einigen Lasertechniken üblich ist. Wenn es Ihre Situation erlaubt, sollten Sie demnach immer das Microneedling bevorzugen.



          

 Sollten Sie weitere Fragen haben , zögern Sie nicht und schreiben Sie uns eine Nachricht.